Pentagon Immobilien bietet innovative, virtuelle Wohnungsbesichtigung in Radebeul

post
Veröffentlicht am 21. November 2017 In kreativ
Pentagon Immobilien bietet innovative, virtuelle Wohnungsbesichtigung in Radebeul

 

Innovativ: Pentagon Immobilien DD GmbH bietet Interessenten schon jetzt virtuellen 3D-Rundgang durch die fertige Wohnung

 

Der ehemalige Sitz der Vodafone-Niederlassung Ost in der Meißner Straße 79 in Radebeul hat seit 2016 einen neuen Eigentümer. Der Dresdner Investor Pentagon Immobilien plant, das bisher rein gewerblich genutzte Gebäude bis Frühjahr 2018 in modernen und attraktiven Mietwohnraum umzuwandeln. Nach Abschluss der im Juni 2017 nach dem Auszug von Vodafone begonnen Umbauarbeiten sollen nach aktueller Planung oberhalb des Erdgeschosses insgesamt 47 1- bis 5-Zimmerwohnungen mit einer Wohnfläche zwischen 30 und 139 m² neu entstehen, meist mit Balkon bzw. Terrasse oder Dachterrasse.

 

„Die Grundrisse aller Wohnungen sind sehr interessant gestaltet und entsprechen den heutigen unterschiedlichen Wohnbedürfnissen einer gemischten Mieterschaft von Jung bis Alt. Selbstverständlich hat der Investor überall Wert auf eine ansprechende und wertige Ausstattung gelegt“, sagt Gabriele Jaeger-Kozka, Consultant bei der vermittelnden Pentagon Immobilien DD GmbH.

 

 

Ausstattung und Lage: Für Jeden das Passende

 

Familien profitieren nach dem grundlegenden Umbau der Immobilie neben geräumigen, modernen und hellen Wohnungen mit hochwertigem Laminatfußboden und Feinsteinzeug in den Badezimmern unter anderem von zusätzlichen Abstellräumen im Erdgeschoss und Keller, von Einzel- oder Doppelparkplätzen in der hauseigenen Tiefgarage und von einem Indoor-Spielraum für die Kleinsten. Für Senioren und Menschen mit Behinderung plant der Investor einen barrierearmen Zugang, selbstverständlich mit Lift.

 

 

Mehrwert für Interessenten: Virtuelle Wohnungsbesichtigung

 

Wer sich bereits jetzt für eine der neuen Wohnungen interessiert, dem bietet die Pentagon Immobilien DD GmbH eine besonders innovative Möglichkeit der Wohnungsbesichtigung. Mithilfe einer „Virtual Reality“-Brille können sich Interessenten schon weit vor der Fertigstellung einen konkreten, dreidimensionalen Eindruck einer exemplarischen Wohnung mit beispielhafter Einrichtung verschaffen. Und das Beste: Der virtuelle 3D-Rundgang lässt sich auf Wunsch sogar jederzeit bequem am Desktop-Rechner, auf dem Tablet oder Smartphone durchführen.

 

Link zum virtuellen 3D-Rundgang

 

Umgesetzt wurde der virtuelle 3D-Rundgang als durch und durch „sächsisches“ Projekt im Auftrag von Pentagon Immobilien durch Martin Fobe vom Dresdner Kreativnetzwerk ale-kiwi-mania in Zusammenarbeit mit Franziska von Breitenbuch vom Design- und Visualisierungsstudio das3Dstudio (www.das3dstudio.de).

 

 

 

Pressebeitrag:
Morgenpost Sachsen (30.10.2017)